ATUM Hommage

Back

Die Only Watch Charity Auction bringt alle zwei Jahre aufsehenerregende Einzelstücke weltbekannter Uhren-Marken zur Versteigerung. Die Erlöse kommen der Association Monégasque contre les Myopathies zur Erforschung der Muskeldystrophie Duchenne zugute. Dank des karitativen Engagements einer uhrenbegeisterten Sammler-Gemeinde und aller beteiligten Unternehmen konnte Only Watch seit 2005 schon viele Millionen sammeln. Die diesjährige Auktion wird mit Unterstützung von Christie’s am 11. November in Genf stattfinden.

Moritz Grossmann beteiligt sich erstmalig an der Only Watch Charity Auction und bringt ein besonderes Uhren-Set zur Versteigerung. CEO Christine Hutter wählte aus der privaten Sammlung eine Taschenuhr, die ca. 1875 in Moritz Grossmanns Werkstatt gefertigt wurde. Sie ist Zeuge der ersten Blütezeit der Glashütter Uhrenindustrie und zeigt bereits Charakteristika der modernen Manufaktur-Kaliber. Ihre hochkarätige Ausführung weist sie als ein begehrtes Sammlerstück aus.

Eine ATUM Hommage 2017 ist als das Ebenbild der historischen Taschenuhr und als Unikat ausgeführt. Das weiß emaillierte Zifferblatt, trägt die schwarzen Ziffern und den Original Schriftzug aus der Zeit. Auch das Zeigerset entspricht dem Vorbild und wurde in der Manufaktur von Hand in der Original Anlassfarbe gefertigt. Das Manufaktur-Kaliber 100.1 im High-Artistic-Finish arbeitet mit den Entwicklungen der Neuzeit: Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker, Grossmann’sche Unruh, modifiziertes Glashütter Gesperr und Reguliersystem mit Rücker und Grossmann’scher Regulierschraube.

Das Kaliber 100.1

Erfahren Sie mehr über das Herz der ATUM Hommage.

Mehr erfahren

Tech Specs

Uhrwerk

Manufakturkaliber 100.1, Handaufzug, in fünf Lagen reguliert

Besonderheiten

Grossmann’sche Unruh; Entriegelung der Zeigerstellung und Start des Uhrwerkes durch seitlichen Drücker; raumsparendes, modifiziertes Glashütter Gesperr mit Rücklauf; Regulierung mit Grossmann’scher Rückerschraube auf gestuftem Unruhkloben; Pfeilerwerk mit 2/3-Platine und Gestellpfeilern aus naturbelassenem Neusilber; 2/3-Platine, Unruh- und Ankerradkloben handgraviert; breiter, waagerechter Glashütter Streifenschliff; 3-fach gestufter Sonnenschliff auf dem Sperrrad; hervorstehende Goldchatons mit aufgesetzten Schrauben; separat herausnehmbarer Kupplungsaufzug; Sekundenstopp bei Zeigerstellung

Funktionen

Stunde und Minute, kleine Sekunde mit Sekundenstopp, Grossmann’scher Handaufzug mit Drücker

Einzelteile

198

Steine

20 Steine, davon 3 in verschraubten Goldchatons

Hemmung

Ankerhemmung

Schwingsystem

stoßgesichert gelagerte Grossmann’sche Unruh mit 4 Masse- und 2 Regulierschrauben, Nivarox 1-Spirale mit 80er Breguet-Endkurve, Form nach Gerstenberger

Unruh

Durchmesser 14,2 mm, Unruhfrequenz 18.000 Halbschwingungen pro Stunde

Gangreserve

42 Stunden nach Vollaufzug

Bedienelemente

Krone zum Aufziehen der Uhr und Einstellen der Uhrzeit, Drücker zum Start des Uhrwerks

Werkmaße

Durchmesser: 36,4 mm, Höhe: 5,0 mm

You have questions about

ATUM Hommage

Ihre Frage